Ergonomische Babywippe

In einer Babywippe findet das Kleine einen bequemen Liegeplatz und kann immer am aktuellen Geschehen teilnehmen. Auch Eltern wissen die kleinen und transportablen Wippen zu schätzen. Die Auswahl an Angeboten ist groß, denn besonders gemütlich sind ergonomisch geformte Babywippen.

Ergonomisch geformte Wippen für Babys

Ist das Baby ein paar Wochen alt, dann genießt es das Zusammensein mit den Eltern und freut sich, wenn es möglichst oft mit dabei sein kann. Die Babywippe ist eine ideale Lösung, denn sie ist klein und handlich. Zudem kann sie in jedem Zimmer flexibel aufgestellt werden, sodass das Baby immer mit dabei ist und man den Sprössling stets unter Kontrolle hat.

Eltern wissen das ebenfalls sehr zu schätzen, denn die ständige Lauferei in das Babyzimmer, um zu sehen wie es dem Kind geht, fällt damit weg. Die Babywippe besteht aus einer kleinen Sitz-/Liegefläche und hat am Kopfende eine leichte Erhöhung. Befestigt ist die Schale auf einem Gestell. Durch leichtes Antippen oder wenn das Baby strampelt, beginnt die Wippe zu schaukeln.

Ist eine Ergonomische Babywippe sinnvoll?

Ist eine Ergonomische Babywippe sinnvoll?

Da die Knochen bei Babys noch besonders weich und formbar sind, sollte die Wippe eine ergonomische Form haben. Damit unterstützt sie besonders den Rücken der Kleinen und passt sich optimal der Körperform an.

Mithilfe von zusätzlichen Einlagen und Polstern kann man schon die Kleinsten gesund und bequem in die Babywippe legen. So wird auch das Köpfchen ideal gestützt. Wichtig ist natürlich auch eine durchgehende Polsterung, denn diese verteilt das Gewicht gleichmäßig und sorgt dafür, dass das Kind weich liegen kann. So ist die Babybjörn Babywippe sehr beliebt.

Ergonomische Babywippen kaufen 

Eltern, die sich vor dem Kauf einer Wippe informieren, werden schnell ein passendes Modell für ihren Nachwuchs finden. Denn nicht nur die kindgerechten Designs verzaubern jeden, sondern auch die große Auswahl und die fairen Preise. Im Handel gibt es Babywippen mit ergonomischer Form in verschiedenen Ausführungen und mit unterschiedlichen Funktionen. Wichtig sind unter anderem die folgenden Kriterien:

  • abwaschbarer/abnehmbarer Bezug
  • weiche und durchgehende Polsterung
  • ergonomische Form am Rücken
  • zusätzliche Stützpolster
  • festes und stabiles Grundgestell
  • mehrfach verstellbarer Sitz

Auch beim Zubehör kann man sich freuen, denn Babywippen können mit verschiedenen Accessoires nachgerüstet werden. So gibt es Spielbögen, Wippen mit Musikfunktion und Modelle, die nicht nur wippen, sondern auch schaukeln und sich in mehreren Stufen verstellen lassen. Alternativ ist auch eine Schaukelwiege einen Blick wert.

In der Babywippe stets mit dabei

Natürlich ersetzt auch die beste Babywippe kein Bettchen. Eltern können aber beruhigt sein, wenn das Kind täglich eine Weile in seiner Babywippe verbringt. Dank der ergonomischen Form werden die weichen Knochen nicht belastet, denn der Rücken und der Kopf des Kindes sind ausreichend gestützt. Daher sind Babywippen ein praktischer Helfer im Alltag. Sie machen es möglich, das Kind immer mit dabei zu haben.

Baby liegt lächelnd auf dem Boden

Ganz egal, ob bei der anfallenden Hausarbeit oder bei schönem Wetter im Garten oder auf dem Balkon. Alle Wippen sind leicht und handlich, wodurch sie sich kinderleicht von einem Zimmer in das nächste tragen lassen.

Je nach Modell können Kinder bis zu einem Alter von zwei oder drei Jahren den weichen und kuscheligen Platz in der Babywippe nutzen.

Auch preislich können sich Eltern freuen, denn geprüfte und mit einem Siegel versehene Wippen mit ergonomischer Form sind schon im niedrigen, dreistelligen Bereich zu haben.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare