Baby Einschlagdecke – nicht nur in der Babyschale kuschelig

Die Geburt eines Babys ist ein wunderschönes Ereignis für die frischgebackenen Eltern, für die weiteren Familienmitglieder oder die Geschwisterkinder. Damit sich das Neugeborene so richtig wohlfühlen kann und immer gut versorgt und ausgestattet ist, sollten schon im Vorfeld einige Anschaffungen gemacht werden, wozu unbedingt auch die Anschaffung einer Baby Einschlagdecke gehören sollte. Die praktische und vor allen Dingen wärmende Einschlagdecke für das Neugeborene ist nicht nur für Winterbabys unentbehrlich, auch im Sommer leistet ein leichtes Modell der Kuschel- und zugleich Schlafdecke beste Arbeit.

Baby Einschlagdecken unterscheiden sich von den herkömmlichen und weichen Decken. Nicht nur, dass bei diesem Modell die Ecken abgerundet sind, auch lässt sich das Kind gemütlich in die Decke einschlagen. Hier kann es die Wärme und das Wohlbefinden des Mutterleibes nachempfinden. Zusätzlich ist die Einschlagdecke mit einer Mütze oder einer Kapuze und einem Fusssack versehen. Einige der Modelle weisen zudem eine Gurtöffnung auf.

Ab welchem Alter kann eine Einschlagdecke Einsatz finden? – Wissenswertes

Bereits ab der Geburt des neuen Familienmitgliedes kann die Einschlagdecke Verwendung finden. Je nach Größe des praktischen Utensils für die Kleinen kann diese durchaus bis zum zwölften Lebensmonat des Babys als Einschlagdecke verwendet werden.

Doch nicht nur das erste Lebensjahr über begleitet die gemütliche und warme Decke den Sprössling, auch nach dem zwölften Lebensmonat kann diese als Krabbeldecke oder als Decke für den Spielplatz oder das Kinderzimmer Verwendung finden.

Zwar sind die meisten Kinder ab diesem Alter bereits zu groß, um in die Einschlagdecke eingeschlagen zu werden, jedoch lässt diese sich so anderweitig verwenden. Sie kann somit auch perfekt für ein rundes Babybett oder ein mitwachsendes Babybett verwendet werden.

Funktionen und Nutzung des praktischen Helferchens vorgestellt

Nach der Geburt ist es vor allen Dingen wichtig, das Baby immer ausreichend warm zu halten. Bei Ausflügen in die Stadt, bei Spaziergängen im Park oder aber beim täglichen Ausgehen sollte das Neugeborene, nicht nur in den kalten Wintermonaten, ordentlich eingemummelt und komfortabel eingepackt mitkommen.

Viele Mütter und Väter greifen auf Decken und warme Bodys zurück, um den Sprössling für den Ausflug einzupacken. Viel mehr Wärme und Komfort verspricht dabei jedoch die Baby Einschlagdecke. Erhältlich sind Einschlagdecken aus vielen verschiedenartigen Materialien, welche gleichzeitig über unterschiedliche Features verfügen, zu welchen beispielsweise diese gehören:

  • Kapuze

    Eine Baby Einschlagdecke ist nicht nur in der Babyschale kuschelig

    Eine Baby Einschlagdecke ist nicht nur in der Babyschale kuschelig

  • Fußsäckchen
  • Gurtschlitze
  • Klettverschlüsse
  • abgerundete Ecken

Für das besondere Wohlbefinden des Kindes und für den Schutz vor kalten Ohren sind die meisten Baby Einschlagdecken mit einer Kapuze oder einer eingenähten Mütze versehen. Diese schützt den Kopf des gemütlich in die Decke eingeschlagenen Kindes und dient gleichzeitig auch als Kissen. Weiterhin macht auch das sogenannte Fußsäckchen das besondere Extra des nützlichen Helferchens aus. Zwar vermittelt die Einschlagdecke dem Neugeborene das wollig warme Gefühl, kuschelig wie im Mutterleib eingedeckt zu sein, dennoch bleibt dem Sprössling in dieser besonderen Art der Decke eine Beinfreiheit.

Einige der Modelle haben zudem Schlitze am Fußsack, welche für das Strampeln und bei etwas wärmeren Temperaturen geöffnet werden können. Gerade bei dieser Art Zubehör sollte nicht in erster Linie auf den Preis geachtet werden.

Da sich die Einschlagdecke nicht nur für den Kinderwagen nutzen lässt, sondern auch Verwendung im Maxi Cosi oder in einer anderen Tragewanne oder einem anderweitigem Tragesitz finden kann, kann diese auch mit dem 3-Gurte-System befestigt werden. Dafür gedacht sind die Gurtschlitze, welche bei einigen der Deckchen auch für das 5-Gurte-System geeignet sind. Klettverschlüsse sorgen zusätzlich dafür, dass das Kind sicher in die Kuscheldecke eingeschlagen ist und auch eine längere Autofahrt beziehungsweise einen schönen Sonntagsspaziergang im Kinderwagen ohne Weiteres übersteht.

Zudem ermöglichen die Klettverschlüsse oder aber die angebrachten Druckknöpfe das leichte Herausnehmen des Sprösslings, zum Beispiel wenn es einmal schnell zum Windelnwechseln gehen soll.

Übrigens: Da es sich bei der Baby Einschlagdecke nicht um eine Kuschel- oder Kinderwagendecke im eigentlichen Sinne handelt, hat diese ein ganz besonderes Schnittmuster. Die Decke hat keine Ecken und ermöglicht es, durch die Rundungen an den Enden des Stoffes, das Kind vollständig und unheimlich gemütlich in die Kuschelmöglichkeit einzupacken. Nach ein wenig Übung gelingt dies bereits innerhalb weniger Minuten.

Welche Hersteller bieten eine Einschlagdecke im Repertoire?

Baby Einschlagdecken lassen sich im Repertoire vieler unterschiedlicher Hersteller finden. Dabei sind die Kuschelmöglichkeiten aus den verschiedensten Materialien angefertigt und in den tollsten Mustern und Farben aufgemacht. Wer auf der Suche nach einem solch hilfreichen Utensil für den eigenen Sprössling oder als Geschenk zur Geburt des Neffen, der Nichte oder der Enkel- und Patenkinder ist, der wird beispielsweise online bei diesen Marken fündig:

  • Hoppediz
  • ByBoom
  • Wallaboo
  • ByBum
  • Fehn
  • Sterntaler
  • Kaiser
  • Bemini
  • Motherhood
  • TupTam
  • Hobea
  • Generic

Bei der Auswahl der passenden Babydecke ist es vor allen Dingen wichtig, auf das Material zu achten.

Damit Mama, Papa und der Sprössling möglichst lange etwas von der kuscheligen Decke haben, sollte auch auf die Altersangabe und die Größe, welche oftmals in cm angegeben wird, dieser geachtet werden.

Nützliche Ausstattungen, wie etwa die Klettverschlüsse oder die Gurtschlitze, sind besonders von Nöten, sollte die Einschlagdecke des Weiteren auch im Auto oder im Kinderwagen genutzt werden und nicht nur im Kinderbettchen für eine warme Nacht sorgen.

Das perfekte Material für kuschelig weiche Schlummerstunden, nicht nur für die Babyschale

Die Einschlagdecke ist in vielen Fällen aufgebaut wie ein Schlafsack oder ein warmer Body, bietet dem Baby aber mehr Wärme und erinnert die Neugeborenen an das Gefühl der Sicherheit in Mamas Bauch. Viele der Deckchen sind mit zwei unterschiedlichen Materialien versehen, was bedeutet, dass die Aussenseite dieser aus einem anderen Stoff gefertigt wurde als die Innenseite. Zu den gängigen Stoffen und Materialien, welche für die Babydecke Verwendung finden, gehören etwa diese:

  • Polyester
  • Fleece
  • Baumwolle

Die meisten der Einschlagdecken sind sowohl aus Baumwolle als auch aus Fleece oder Polyester gefertigt. Damit das Kind im Inneren der Kuschelmöglichkeit nicht zu sehr schwitzt, sollte dieses aus Baumwolle bestehen. Um vor der Kälte zu schützen eignet sich Fleece als Stoff für das Außenmaterial. Polyester ist ebenfalls bei einigen Modellen der praktischen Babydecke vertreten.

Vor dem Kauf des Helferchens sollte nicht nur daran gedacht werden, ob die Decke ausschließlich im Inneren des Kinderzimmers verwendet wird oder ebenfalls im Maxi Cosi für kuschelige Wärme sorgt, sondern auch auf ein Prüfsiegel geachtet werden. Öko-Tex, Stiftung Warentest oder das TÜV-Siegel versprechen, dass sich in den verwendeten Materialien keine Schadstoffe befinden und der kuschelige Begleiter ohne Sorgen verwendet werden kann.